StSG Lauerz (Gegründet 1756)
Direkt zum Seiteninhalt

News

Zwölf Stechelberger- und sechszehn Lauerzerschützen duelierten sich am Freundschaftschiessen
Bei strahlendem Herbstwetter reisten am 13. Oktober 2018, 12 rüstige Schützen aus Stechelberberg, zum traditionellen Freundschaftsschiessen nach Lauerz. Bereits seit 1988 besteht diese Tradition, mit den Stechelbergschützen, aus dem idyllische Bergdorf (922m) Eingangs zum Hinteren Lauterbrunnental am Fusse von Jungfrau, Mönch und Eiger. Das Freundschaftsschiessen findet alle Zwei Jahre, abwechslungsweise in Lauerz oder Stechelberg statt. Zustande kam diese enge Freundschaft durch unsern Lauerzer Schützenkamerad, Franz Spichtig, 1927, sel. und den Stechelberger Schützen, Karl Feuz, 1959. Als Chefmonteur bei der Garaventa Seilbahnen AG, erlebte Franz Spichtig beim Aufbau der Schilthornbahn, echte Kameradschaft zur Dorfgemeinschaft. Die naturverbundenen und naturgeprägten Feriendörfler erwiesen ihm grosse Hilfsbereitschaft bei den handwerklichen, logistischen und gastronomischen Herausforderungen in der kargen Bergwelt. In einem spannenden Cup-Wettkampf, bemühten sich alle Schützen möglichst viele Duelle für ihren Verein werten zu können und kämpften zeitweise bis an ihre Grenzen. Im Cupfinal verwies, Gusset Chrisatian, 1997 aus Stechelberg den Lauerz Topschützen, Föhn Hugo, nach einem harten Doppel-Duell auf den Ehrenplatz. Auch im Sektionswettkampf mussten die Lauerz den Stechelbergern den Vorrang lassen. Immerhin belegte Nadja Laimbacher, 1978, mit dem Sektions-Resultat von 94 Punkten das höchste Einzelresultat für die Lauerzerschützen.  Gerne nehmen wir die Einladung an, im Oktober 2020 nach Stechelberg zu kommen und freuen uns schon heute auf ein Wiedersehen mit den Stechelbergerschützen.    >>> zu den Fotos  / Rangliste
Ehrenpräsident Martin Hubli verleiht dem Schützenhaus Lauerz volle Blumenpracht
Wirklich ein wunderschöner Anblick, die üppigen Geranien und Rosenstöcke beim Lauerzer Schützenhaus. Den ganzen Sommer hinüber werden die Blumen von Ehrenpräsident, Martin Hubli, liebevoll gepflegt. Ein starkes Signal von Liebe und Verbundenheit zum Schützenverein und zum Schiesssport. Die Stimmungsmacherei, Kriminalisierung und das Verbot des Armeewaffenbesitzes, passt kaum in dieses Bild. In Freundschaft, Geselligkeit und Respekt zur Waffe, frönen wir uns daher auch weiterhin in Gelassenheit dem freiwilligen Schiesssport. Ebenso motiviert und aufgestellt freuen wir uns auf die Fortsetzung der Schiesssaison 2018 nach den Sommerferien. Dir lieber Martin danken wir herzlich für die unentgeltliche Pflege der Blumen. Dein unermüdlicher Einsatz und die grosse Verbundenheit zum Vereinsleben schätzen wir sehr. Deine Schützenkameraden.   Lauerz, 16.07.2018/bü
Tamas Benedek neuer Schiessbrillen-Spezialist in Goldau
Herr Tamas Benedek, Pakrkstrasse 4, 6410 Goldau (Tel. 041 855 22 28), hat am 1. Januar 2018 das Optiker-Geschäft "Mächler Optik AG" übernommen. An der Generalversammlung vom 9. März 2018 wurden wir von Herr Tamas Benedek darüber ausführlich informiert. Er wird also das Spektrum Schiessbrillen im gleichen Rahmen - wie Christian Mächler - weiterführen. Von der Standschützen Lauerz wurde ihm zugesichert, dass auch er weiterhin im Schützenhaus Lauerz die individuellen Anpassung der Schiessbrillen vornehmen kann. Wir wünschen Herr Tamas Benedk viel Erfolg in seinem Optikergeschäft in Goldau und insbesondere für uns Schützen einen guten "Durchblick" bei der Auswahl der Schiessbrillengläser. Wir danken selbstverständlich auch Christian Mächler «Mächler Optik AG» für die angenehme Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute im verdienten Ruhestand. 16.03.2018/bü
Ernst Kenel ist Sieger der Jahresmeisterschaft 2017
Bereits zum 10. Mal in seiner bald 50-jähriger Schiesskariere, durfte sich heuer Ernst Kenel zum Jahresmeister der StSG Lauerz ausrufen lassen. Ernst Kenel dominierte gleich seit Beginn der Saison 2017 das Geschehen und verteidigte den hart umkämpften Titel bis zum Saisonende. Herzliche Gratulation und bester Dank für deine langjährige und zuverlässige Vereinstreue. Ein herzliches Dankeschön gebührt aber auch allen anderen Schützenkameraden für ihre hervorragende Treffsicherheit und ihre unentgeltliche Tätigkeit für den Verein. Bravo!
Veteranenausflug an das Glarner Kant. Schützenfest 2017
Gut ausgeruht und voller Elan rückten am 18. August 2017 acht Veteranen der Standschützengesellschaft Lauerz zum Veteranenausflug an das Glarner Kantonalschützenfest aus. Über den Klausenpass nach Glarus (Mollis) begleitete die Pilgerschar ein strahlender Herbstmorgen. Mit einer sportlich ausgewogenen Mittagsverpflegung im Festzelt der Molliser Schützen, rüsteten sie sich für den nachmittäglichen Schiesswettkampf. Jeder Veteran hatte nun sein persönlich zusammengestelltes Programm zu bewältigen. Zur Krönung der Topschützen ging es dann am späteren Nachmittag ins Abrechnungszentrum Matt (GL).  Je nach Treffsicherheit und auch manchmal mit etwas Glück, durften fast alle eine kleinere oder grössere Bar- oder Ehrengabe und die Kranzauszeichnung in Empfang nehmen. Aber nicht weniger zum diesem gemütlichen Anlass beigetragen haben auch jene Ausflügler, die sich am Schluss lediglich mit einem «Säckli Nidlätäfeli oder Magenbrot» begnügen mussten. Die Heimreise führte dann über den Pragelpass nach Muotathal und zurück nach Lauerz. Herzlichen Dank dem Veteranen-Obmann Josef Rust für die gelungene Idee und die perfekte Organisation. Gerne hoffe wir Veteranen, einmal mehr ein positives Zeichen für die sportliche Austragung des Schiesssport in guter Absicht und treuer Kameradschaft unter Beweis stellen zu dürfen. Auch unserem Schützenverein herzlich Dank für den beigesteuerten «Reisebazen». Fotos
Zurück zum Seiteninhalt